Aktuelle Nachrichten der Fußballabteilung

MTV - Gitter II 2 - 0

Erstellt von: Herbert Winde | |   Fußball (Abteilung Startseite)

Im Spitzenspiel 3. gegen 1. ein verdienter Sieg

MTV Lichtenberg siegt im Spitzenspiel vs. Tabellenführer SC Gitter II verdient mit 2:0 (0:0)!

Mit einer taktischen Meisterleistung & nahezu fehlerfrei ließen wir Gitter keine Chance!

Lichtenberg.

Nach zuletzt durchwachsenden Leistungen zeigten wir gestern unser wahres Gesicht. Eine perfekte Mannschaftsleistung und der Wille, das Spiel zu gewinnen, war das Erfolgsrezept.

In den ersten 5.Min. merkte man der Mannschaft leichte Nervosität an und wir brauchten kurze Zeit, um ins Spiel zu kommen. Die erste gute Chance erspielten wir uns in der 14.Min. Der nach langer Verletzungspause zurück gekehrte Kapitän Feder setzte Hagdorn auf der rechten Seite gute ein. Dieser ist im Laufduell mit seinem Gegenspieler schneller, schießt aus 8m ins kurze Eck, aber Hoffmann parierte gut zur Ecke. Mit dieser guten Gelegenheit waren wir im Spiel drin. 23.Min. guter Angriff über den pfeilschnellen Naumann, der weiter leitet auf Hagdorn, dieser von der rechten Seite in die Mitte zu Schüßler passte und der den Ball aus 9m über das Tor ballerte. Gitter fand bis dato überhaupt nicht statt und Torjäger Gabrielson war bei Paulin und Feder stets in guten Händen. Immer wieder machten wir in der Defensive die Räume eng und spielten zielstrebig über die Außenpositionen nach vorne. Nächstes Beispiel gefällig in der 32.Min. Feder schickte auf der rechten Seite Malandrino auf die Reise, dieser flankt den Ball in die Mitte, wo Hoffmann gerade noch so vor dem einschussbereiten Hagdorn den Ball sichern kann. Einmal kamen die Gäste doch noch gefährlich vor unser Tor. In der 36.Min. kommt der Ball nach einem Freistoss aus dem Halbfeld zu Gabrielson, der am gut reagierenden Eisfeld scheiterte. „Wir hätten in der ersten Halbzeit durchaus schon führen können, waren im Abschluss allerdings noch nicht gut genug!“ So blieb es dann bei 0:0 zur Pause.

Halbzeistand 0:0

Wie zu Beginn der ersten Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start. In der 50.Min. setzte sich Schulz gegen Adanir durch, scheiterte dann aber aus Nahdistanz an Eisfeld, der wieder gut parierte. Auch hier in den Anfangsminuten brauchten wir gute 10.Min. bis wir wieder im Spiel waren. In der 60.Min. dann die nächste dicke Torchance. Schüßler tankt sich auf links gut durch, bringt die Flanke rein, Gitters Abwehrspieler verschätzte sich und Malandrino schießt den Ball völlig freistehend aus 8m über das Tor. 65.Min. nächste gute Gelegenheit. Adanir bringt einen Freistoss aus dem Halbfeld auf Schüßler, der das Leder wieder knapp übers Gästegehäuse zimmerte. Dann in der 68.Min. der erste Jubelschrei auf unserer Seite. Schüßler bringt den Ball über die Abwehrreihe in den Sechzehner, wo Zimmermann „Mutterseelen“ allein steht, den Ball zum 1:0 einschob, der Schiedsrichter aber auf Abseits entschied. „Die Szene konnte man schwer sehen, wird aber wohl richtig gewesen sein!“ Erst mit der Einwechslung von Brunokowski kam ein wenig mehr Zug zum Tor auf Seiten der Gäste. In den Minuten 70./72.Min. versprang Brunokowski und Gabrielson jedes Mal der Ball aus aussichtsreicher Position. „Nicht nur in diesen beiden Szenen merkte man Gitter an, dass sie auf dem im guten Zustand spielenden Rasen leichte technische Fehler aufzeigten!“ In der 75.Min. war es dann endlich soweit. Patrick Günther spielte einen herrlichen Diagonalball auf die linke Seite. Torwart Hoffmann zögert beim Rauslaufen, Naumann nutzte die Unsicherheit und köpfte zum verdienten 1:0 ein. Es dauerte nicht lange, da klingelte im Gästetor erneut. In der 77.Min. brachte Schüßler den Ball Richtung Gitter Tor, der eingewechselte Nalcacan übte in dieser Situation Druck auf Hoffmann aus. Von da aus kam der Ball zu Hagdorn, der keine Mühe hatte den Ball zum 2:0 einzuschieben. „Dieses Tor geht zur Hälfte auf Nalcacan, der Hoffmann entscheidend störte!“ Gitter versuchte in der letzten Viertelstunde noch mal alles, um zum Anschlusstreffer zu kommen. Wir ließen aber nichts mehr Großartiges zu. Entweder hielt Eisfeld den Laden dicht oder es war stets ein gelber im Wege. So blieb es dann beim 2:0 Heimsieg!

Endstand 2:0

Aufstellung: Eisfeld, Feder, Paulin, Adanir, P. Günther, Borchers, Zimmermann, Schüßler, Naumann, Malandrino, Hagdorn.

Wechsel:

75.Min. Nalcacan für Malandrino
80.Min. Jahn für Borchers
88.Min. Hildebrandt für Naumann

Fazit & Ausblick 16.Spieltag vs. VfR Langelsheim:

Das war heute das wahre MTV Gesicht. Wie oben schon geschrieben, haben wir das heute taktisch nahezu perfekt gemacht. Alle haben annähernd 100% erreicht und keine großartigen Fehler gemacht. Wir haben Gitter in der Defensive gut zugestellt, in der Offensive schnell umgeschaltet und Torjäger Gabrielson aus dem Spiel genommen. Der Schlüssel gestern, war ganz klar die mannschaftliche Geschlossenheit. Jeder wollte das Spiel gewinnen, dass hat den Spielern deutlich angesehen. 

Am kommenden Sonntag beginnt das erste Rückrundenspiel in Langelsheim beim VfR. Da haben wir noch was gut zu machen. Am 1.Spieltag zahlten wir im Heimspiel beim 1:4 gegen den VfR noch Lehrgeld. Nun wollen wir im Auswärtsspiel den Schwung aus dem Gitter Spiel mitnehmen und uns weiter in der Spitzengruppe festsetzen.

 

1. Mannschaft Facebook

fussball.de

Zurück